in eigener sache


N e u e   B e i t r ä g e   a u f   s u b v e r s i o n e n . d e


Auf unserer Website subversionen.de sind drei neue Beiträge erschienen –: In addendum wird noch einmal zum Autorenkreis der Bundesrepublik Stellung genommen.

Das Erscheinen des Buches Uwe Johnson : »Ich wollte keine Frage ausgelassen haben«. Gespräche mit Fluchthelfern im Suhrkamp Verlag Berlin wurde in ad libitum umfangreich kommentiert. Und in torculum werden die bisher erschienenem Rezensionen mit einem Kurz=Kommentar versehen.


S t i l l = S t a n d

In den letzten Monaten bestand – vielfach begründet – keine Möglichkeit zur weiteren Arbeit an diesem Blog. Also hoffen wir für das Jahr 2010 auf Besserung, denn an Themen & Ideen besteht wahrlich kein Mangel.


H i n w e i s

Auch an dieser Stelle ist auf den unter subversionen.de veröffentlichten Artikel »Sorry, es liegen noch keine Daten vor oder ein Freundeskreis politischer Leerverkäufe« hinzuweisen. Er beleuchtet die Hintergründe des – von der CDU über die Konrad-Adenauer-Stiftung kontrollierten – rechtskonservativen »Autorenkreises der Bundesrepublik«.




2 1   =>   1

Die Mehrheit der in den Jahren 2006–2008 unter blogspot.com veröffentlichen Blogs werden nunmehr an dieser Stelle in einem einzigen Blog zusammengefasst, der so direkter mit KUNSTBLOG BERLIN korrespondiert.

Die getroffene Auswahl der Posts/=/Beiträge aus 21 Blogs – gleichsam die beiläufige Chronologie einer stets fragmentarischen Arbeitsweise – findet sich nach und nach in der linken Sidebar als »archiv« wieder.

Gelegentlich wurden – besonders aus der intellektuell korrupten und moralisch verkommenen Text=Provinz – Bedenken hinsichtlich mangelnder Konsistenz der gesamten Webaktivitäten geäußert. Dazu lässt sich nur feststellen, dass das Arbeiten im Web eine Umwertung dieses Begriffs von selbst nach sich zieht. Um dies zu begreifen, muss man einfach fühlend denken & arbeiten und nicht infam klagen. Networking statt revisionistischer Seilschaften.

Naturgemäß sind alle Blogs auf blogspot.com auch weiterhin & vollständig an ihrem ursprünglichen Ort. Nur ihnen ist eine Form digitaler Aura eigen. Allerdings werden sie – aus Arbeitszeitgründen – nicht mehr aktualisiert resp. fortgesetzt.

Der 2006 als Motto zitierte Text von Nicholás Gómez Dávila wurde ein Jahr später auch zum Leitsatz der KUNSTKANZLEI: »Der wahre Verstand ist nicht so sehr die Fähigkeit, Ideen zu haben, die klug oder genau oder auch richtig und zutreffend sind, vielmehr ist er ein Attribut mancher Geister. Der Verstand ist gleichsam ein besonderer Widerhall, eine eigentümliche Dichte, eine einzigartige Stimmung, eine bezeichnende Atmosphäre. Es liegt mehr Verstand darin, sich auf eine bestimmte Art zu irren, als auf andere Art das Richtige zu treffen.«



©-Hinweis:
nopirates
Auch absalomblog.com ist gegen jegliche Copyright-Piraterie. Sollten sich hier in diesen Posts=Beiträgen also Texte oder Bilder wieder finden, die eine unbeabsichtigte Verletzung des Urheberrechts Dritter darstellen, so bitten wir um eine entsprechende Mitteilung, damit wir diesen Fehler umgehend korrigieren können.




archiv

literatur
beuys+cage
bryn terfel
bryn terfel discography
in eigener sache
kunst
literatur
medien
musik
politik
theater
web
καιρός